Besuch des 38. Kreisjugendfeuerwehrzeltlagers in Sudwalde

 
 

Kürzlich besuchten Mitglieder des SPD-Ortsvereins die Jugendfeuerwehren aus Sulingen und der Samtgemeinde Siedenburg. Im Gepäck hatten sie für die 7 teilnehmenden Wehren Beach-Volleybälle dabei. Manfred Tangemann, Günter Heidorn, Jens Köroska, Dieter Schulz sowie Wiebke und Volker Wall zeigten sich beeindruckt vom Engagement der einzelnen Wehren: die Jugendlichen und die Betreuer aus den Wehren im Sulinger Land waren mit ca. 250 Teilnehmer für die Wettkämpfe angetreten.

 

Jedes einzelne Team hatte sein Lager ausgerüstet und auf alles vorbereitet. Kurze Gespräche mit den Jugendlichen und Betreuern rundeten die Übergabe der Beach-Volleybälle ab. 

Wer die Ergebnisse von den Volleyballturnieren der Altersgruppen B & D verfolgt hat, wird feststellen, dass wir Sulinger Sozialdemokraten die richtige Idee für eine Unterstützung der Jugendfeuerwehren hatten: 1. Klein Lessen 2, 2. Ohlendorf 2, 3. Gessel/Ristedt (Altersgruppe B).  1. Siedenburg, 2. Cornau, 3. Klein Lessen 

Besuch des 38. Kreisjugendfeuerwehrzeltlagers
Bildergalerie mit 8 Bildern

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.